Navigation und Service


PostDoc für den Bereich Angewandte und Experimentelle Hydrologie

20.02.2019 - Technische Universität München, Germany

Der Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement der Technischen Universität sucht ab dem 01.04.2019 zunächst befristet auf 2 Jahre eine(n) PostDoc (Dr.-Ing. oder Dr. rer. nat.) für den Bereich Angewandte und Experimentelle Hydrologie (Vollzeitstelle, Vergütung nach TV-L E13). (Bewerbungsfrist 25. Februar 2019)

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt zunächst im Bereich der universitären Lehre in den Studiengängen „Umweltingenieurwesen“ (B.Sc.) und „Environmental Engineering“ (M.Sc.) der Technischen Universität München (5 SWS pro Semester). Hierbei sind existierende Lehrmodule zum Themengebiet „Umweltmonitoring“, „Grundmodul Hydrologie“ und „Hydrologisches Feldpraktikum“ durchzuführen. Dies beinhaltet für den Bachelorstudiengang die Vermittlung grundlegender Begrifflichkeiten, theoretischer Grundlagen und der maßgeblichen Prozesse. Zusätzlich sollen Sie mit den Studierenden Feldexperimente durchführen.
Im Masterstudiengang werden Sie im Rahmen von Vorlesungen, Übungen und Seminaren das hydrologische Prozessverständnis der Studierenden durch Nutzung physikalisch basierter Modelle mit Schwerpunkt auf der ungesättigten Bodenzone, dem Grundwasser sowie auf alpinen Einzugsgebieten vertiefen.
In der Forschung werden Sie experimentelle Untersuchungen auf dem Gebiet der Messtechnik zur Moorhydrologie oder zur alpinen Hydrologie primär im Rahmen von Freilandversuchen durchführen. Die Forschung findet innerhalb von laufenden Projekten am Lehrstuhl statt. Die Betreuung von entsprechenden studentischen Arbeiten und die fachliche Unterstützung von Doktoranden innerhalb des gewählten Themengebiets gehören ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet. Letztendlich soll Ihr Ziel die Bildung einer Arbeitsgruppe sein, die Sie sukzessive durch eigene Projektakquise und Forschungsanträge ausbauen.


Servicemenü