Navigation und Service


12. Georadar Rundtischgespräch am 21./22. September 2017

Vom 21.-22. September 2017 findet das 12. Georadar Rundtischgespräch an der RWTH in Aachen statt.

Es richtet sich an WissenschaftlerInnen, Ingenieure und GPR‐NutzerInnen mit dem Hauptziel, neue Erkenntnisse im entsprechenden Rahmen konstruktiv zu diskutieren und zu analysieren, um es somit einem breiteren Spektrum zur Verfügung zu stellen. Als TeilnehmerInnen bekommen Sie die Gelegenheit, Ihre aktuellen Arbeiten und Standpunkte fachkundlich zu erörtern und Ihre Ideen und Visionen perspektivisch zu erweitern.

© Jan van der KrukTeilnehmerInnen des 11. Georadar Rundtischgespräches während einer Demonstration im Gelände.
Copyright: Jan van der Kruk

Die Schwerpunkte stammen aus folgenden Disziplinen, wobei der runde Tisch auch weitere Felder herzlich willkommen heißt:

  • Hydrologie / Hydrogeophysik
  • Landwirtschaft
  • Sedimentologie
  • Gletscherwissenschaften
  • Geologie / Geotechnologie
  • Bohrloch‐ und Flugzeug GPR
  • GPR Systementwicklungen
  • Neuere GPR Anwendungen
  • Beton und Asphalt
  • Historische Gebäude
  • Minen‐ und Tunnelbau
  • Tomographie und Inversionsrechnung
  • Detektion von Kampfmitteln & Versorgungsleitungen
  • Numerik
  • Datenprozessierung und -interpretation

Das 12. Georadar Rundtischgespräch wird durch den Geoverbund ABC/J gefördert.

Anmeldung
Vortrags‐ und Teilnahmeanmeldung werden bis 1. Juni 2017 erbeten an:

Prof. Dr. Ir. Jan van der Kruk
Forschungszentrum Jülich
Institut für Bio‐ und Geowissenschaften Agrosphäre (IBG‐3)
Hydrogeophysikalische Bildgebung und Charakterisierung
52425 Jülich
E-Mail: j.van.der.kruk@fz‐juelich.de


Servicemenü