Navigation und Service


Fall School des Centre of Excellence High-Performance Scientific Computing in Terrestrial Systems (HPSC TerrSys) hat zum zweiten Mal stattgefunden

Unter dem Titel “Terrestrial Modeling and High-Performance Scientific Computing” fand vom 25. bis zum 29. September 2017 bereits zum zweiten Mal die Fall School des HPSC TerrSys am Meteorologischen Institut der Universität Bonn statt. Die Nachfrage war auch im zweiten Jahr groß, so dass die Fall School in kürzester Zeit ausgebucht war.

© Geoverbund ABC/J, Forschungszentrum JülichDie TeilnehmerInnen der Fall School 2017.
Copyright: Geoverbund ABC/J, Forschungszentrum Jülich

Ziel der in 2017 zusätzlich durch das EU-Projekt Energy Orientated Centre of Excellence in computing applications (EoCoE) geförderten HPSC TerrSys Fall School, war, theoretisches und technisches Wissen zur terrestrischen Modellierung in wissenschaftlichen Hochleistungsrechner-Umgebungen unter Nutzung von alleinoperierenden und gekoppelten hydrologischen Landoberflächen- und Atmosphären-Modellen zu vermitteln.

31 internationale TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen geowissenschaftlichen Disziplinen reisten aus der ganzen Welt an, um ihre Kenntnisse in der Anwendung der Terrestrial Systems Modeling Platform (TerrSysMP) mit Hilfe der Jülicher Supercomputer zu vertiefen.

Die Einführungsvorträge waren mit Laura E. Condon (Syracuse University, U.S.A.), Eric Maisonnave (Centre Européen de Recherche et de Formation Avancée en Calcul Scientifique [CERFACS], Toulouse) und Lars Nerger (Alfred-Wegener-Institut [AWI], Bremerhaven) prominent besetzt. Ergänzend referierten High-Performance Computing (HPC)-Spezialisten des Jülich Supercomputing Centre (JSC).

Es fanden täglich umfassende praktische Übungen statt, die auf dem Linux Cluster JURECA des JSC auf speziellen Rechenzeitkontingenten mit der TerrSysMP Modellierungsplattform durchgeführt wurden. Gerade für NachwuchswissenschaftlerInnen, die mit HPC arbeiten, sind intensive Praxis-Trainings notwendig, um die komplexen Modellierungswerkzeuge und HPC-Systeme besser verstehen und effizient nutzen zu können.

Wieder einmal zeigte die HPSC TerrSys Fall School das große Potential von High-Performance Computing für die Geowissenschaften in den Bereichen Klima, Hydrologie und Georessourcen. In Kooperation mit dem Geoverbund ABC/J wird das HPSC TerrSys auch im Jahr 2018 eine Fall School anbieten.

Weitere Informationen zu den ABC/J Summer bzw. Fall Schools


Servicemenü