Navigation und Service


ABC/J-Forschungspreis 2018: Jülicher, Bonner und Kölner Nachwuchswissenschaftlerinnen ausgezeichnet

In diesem Jahr erhalten drei Nachwuchswissenschaftlerinnen des Forschungszentrums Jülich, der Uni-versität Bonn sowie der Universität zu Köln die ABC/J-Forschungspreise für herausragende, innovative und interdisziplinäre Forschungsarbeiten aus den Geowissenschaften und der Geographie.

© deagreez/stock.adobe.comCopyright: deagreez/stock.adobe.com

Den ersten Preis erhält Frau Dr. Shurong Liu vom Jülicher Agrosphären-Institut (IBG-3) für ihre Dissertation zum Thema Coupled biotic-abiotic mechanisms of nitrous oxide production in soils during nitrifi-cation involving the reactive intermediates hydroxylamine and nitrite. Der zweite Preis wurde in diesem Jahr doppelt vergeben. Ausgezeichnet werden die Arbeiten von Dr. Nele Meyer (INRES, Bonn) zum Thema Sensitivity of soil organic matter turnover to temperature and nutrient supply sowie von Dr. Aljona Blöcker vom Institut für Geophysik und Meteorologie der Uni Köln (Thema: Modeling Io’s and Europa’s Plasma Interaction with the Jovian Magnetosphere: Influence of Global Atmospheric Asymmetries and Plumes).

Die Preisverleihung findet im Rahmen des ABC/J-Sommerfestes am 29. Juni 2018 am Forschungszentrum Jülich statt. Anmeldung und Information: www.geoverbund.de/sommerfest

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist ein besonderes Anliegen des Geoverbun-des ABC/J. Der einmal jährlich vergebene Hauptpreis des ABC/J-Forschungspreises für NachwuchswissenschaftlerInnen ist mit 1.000 Euro dotiert. Weitere Preise werden für den zweiten (750 Euro) und dritten Platz (500 Euro) ausgelobt. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Forschungstätigkeit zu einem geowissenschaftlichen oder geographischen Thema; es können Dissertationen oder Publikationen eingereicht werden. Weitere Informationen zum Preis und den bisherigen PreisträgerInnen: www.geoverbund.de/forschungspreis


Servicemenü