Navigation und Service


Prof. Kollet zum Wissenschaftlichen Direktor des HPSC-TerrSys gewählt

Die Steuerungsgruppe des Geoverbundes ABC/J hat Prof. Stefan Kollet für weitere drei Jahre im Amt des Wissenschaftlichen Direktors des Kompetenzzentrums für wissenschaftliches Hochleistungsrechnen in terrestrischen Systemen (HPSC-TerrSys) bestätigt.

Prof. Stefan KolletProf. Stefan Kollet

Damit kann Prof. Kollet, der das Amt bereits seit dem Jahr 2012 inne hat, die forschungsstrategische Ausrichtung hin zu einer führenden Rolle des Zentrums in der Modellierung von terrestrischen Systemen bis zum Jahr 2018 weiter vorantreiben.

Dr. Stefan Kollet ist Professor für Hydrologie (Integrated Modeling of Terrestrial Systems) am Meteorologischen Institut der Universität Bonn und am Institut für Bio- und Geowissenschaften, IBG-3 Agrosphäre, des Forschungszentrums Jülich.

Durch den Einsatz der am Forschungszentrum Jülich vorhandenen Supercomputer lassen sich u.a. die komplexen Wasser-, Energie- und Stoffflüsse innerhalb terrestrischer Systeme simulieren. „In wenigen Jahren werden wir diese Prozesse fast in Echtzeit abbilden und somit in Verbindung mit Datenassimilierungsverfahren nützliche Vorhersagen auf regionaler bis kontinentaler Ebene treffen können“, beschreibt Prof. Kollet die mittel- und längerfristigen Ziele des HPSC-TerrSys.

Das Kompetenzzentrum kann aktuell mehrere Erfolge verbuchen. Hierzu zählt u.a. die Beteiligung an einem Centre of Excellence for Computing Applications im Rahmen eines Horizon2020-Calls zu e-Infrastructures. Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Etablierung des mit Wissenschaftlern aus der Schweiz (ETH Zürich), den USA (Colorado School of Mines) sowie Deutschland (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) international besetzten Scientific Advisory Boards, welches die zukünftigen Forschungsaktivitäten beratend unterstützen wird.


Servicemenü