Navigation und Service


News

Wir informieren Sie über interessante Neuigkeiten aus dem Geoverbund ABC/J sowie den Geowissenschaften im Allgemeinen.

Folgen Sie uns dafür auch auf Facebook https://www.facebook.com/geoverbund.abcj/ und Twitter @Geoverbund_ABCJ oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Was zum Weitersagen: Wollen Sie Ihre Neuigkeiten (z. B. Termine, Veranstaltungen, Stellenausschreibungen) über unsere Kanäle mit anderen teilen? Dann schreiben Sie eine Nachricht an das Koordinationsbüro!

Resultate 101 bis 105 von insgesamt 116

    © Johannes Seiler/Uni Bonn

    Klimawandel: Unterschätzte Ozeanerwärmung

    Bei der Erforschung der Folgen des Klimawandels wurde bislang unterschätzt, wie stark der Meeresspiegel ansteigt, indem sich das Wasser in den Ozeanen durch zunehmende Erwärmung ausdehnt. Ein Forscherteam unter Federführung der Universität Bonn hat nun anhand von Satellitendaten berechnet, dass dieser Effekt in den vergangenen zwölf Jahren fast doppelt so stark war wie bislang angenommen. Mehr: Klimawandel: Unterschätzte Ozeanerwärmung …

    © HPSC TerrSys

    HPSC TerrSys @ Twitter - Möglichkeit zum Beisteuern von Inhalten

    Liebe Geoverbund-Kolleginnen & -Kollegen,seitens des Centre for High-Performance Scientific Computing in Terrestrial Systems (HPSC TerrSys) im Geoverbund ABC/J, haben wir im "Social-Web" durch den Kurznachrichtendienst Twitter (<https://twitter.com>) unter @HPSCTerrSys bzw. <https://twitter.com/HPSCTerrSys> eine Praesenz etabliert. Wenn Sie moechten, dass Informationen mit Bezug zum HPSC TerrSys bzw. im Zusammenhang mit wissenschaftlichem Rechnen in den Geowissenschaften ueber dieses Medium Verbreitung finden, dann versorgen sie Frau Osmanbeyoglu (SHK im HPSC TerrSys) bitte mit Informationen, die dann zeitnah, als HPSC TerrSys Tweets / Kurzmitteilungen, via Twitter verbreitet werden. Mehr: HPSC TerrSys @ Twitter - Möglichkeit zum Beisteuern von Inhalten …

    © Lothar Schrott

    Blockgletscher-Permafrost: DFG-Forschungsprojekt zur hydrologischen Bedeutung in den Anden Argentiniens bewilligt

    Im September 2015 wurde von der Deutschen Forschungsgesellschaft das Forschungsprojekt „Rock glacier permafrost in the Central Andes of Argentina (PermArg): regional distribution – ice content – hydrological significance“ bewilligt. Mehr: Blockgletscher-Permafrost: DFG-Forschungsprojekt zur hydrologischen Bedeutung in den Anden Argentiniens bewilligt …

    Bonner Geographen am DFG-Schwerpunktprogramm EARTHSHAPE beteiligt

    Ein dreijähriges Forschungsprojekt zu biotischen Einflüssen auf Sedimentspeicher und –konnektivität in Einzugsgebieten der chilenischen Küstenkordillere wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft PD Dr. Thomas Hoffmann und Prof. Dr. Lothar Schrott bewilligt. Am Projekt mit beteiligt ist ferner Prof. Dr. Sebastian Schmidtlein (KIT, Universität Karlsruhe). Mehr: Bonner Geographen am DFG-Schwerpunktprogramm EARTHSHAPE beteiligt …

    Platz Eins für NRW mit 47 Sonderforschungsbereichen der DFG

    NRW stellt mit 47 Sonderforschungsbereichen fast 20 Prozent der aktuell in Deutschland eingerichteten oder laufenden Forschungsbereiche. Besonders erfolgreich sind in NRW die Universitäten Bonn (8 SFB), Münster (7 SFB) und Aachen (6 SFB). Mehr: Platz Eins für NRW mit 47 Sonderforschungsbereichen der DFG …


Servicemenü