Navigation und Service


Abendveranstaltung

Am 29. November besteht um 17:45 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an einer der beiden folgenden Führungen:

1. Altstadtrundgang Köln ist ein Gefühl - Histörchen und typisch Kölsches

  • Beginn und Treffpunkt: 17:45 Uhr im Service-Center Köln Tourismus gegenüber dem Dom-Hauptportal
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Maximale Anzahl: 25 Personen pro Führung (es wird je eine Führung auf Deutsch und Englisch angeboten)
  • Sprachen: Deutsch und Englisch
  • Wichtige Hinweise: Der Rundgang kann auf Wunsch barrierefrei gestaltet werden. In diesem Fall bitten wir um einen rechtzeitigen Hinweis bis spätestens zum 28. November 2017 an das Koordinationsbüro.

Was macht Köln so speziell? Was ist "typisch Kölsch"? Vielleicht denken Sie ja an "Tünnes und Schäl", den "Kallendresser" oder den berühmt-berüchtigten "Kölschen Klüngel"? Sind es vielmehr die zahlreichen bekannten Lieder, die Jung und Alt gleichermaßen ansprechen und die nicht nur zur Karnevalszeit gesungen werden? Oder sind es die unzähligen Geschichten und Anekdoten, die hier gerne augenzwinkernd über die Stadt und ihre Bewohner erzählt werden? Am Ende dieses humorvollen Rundgangs durch die Altstadt werden Sie uns garantiert zustimmen: Köln ist ein Gefühl!


2. Auf das Dach des Kölner Doms

  • Beginn und Treffpunkt: 17:45 Uhr an der Westseite des Domes, vor dem Hauptportal (Mitte)
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Maximale Anzahl: 17 Personen
  • Sprache: Deutsch
  • Wichtige Hinweise: Teilnehmer müssen höhenfest und schwindelfrei sein; es besteht keine Garantie auf die Nutzung des Bauaufzuges (ggf. müssen 240 Stufen zu Fuß überwunden werden)

Der Dom ist eine vollendete gotische Kathedrale. Allerdings stammen nicht alle Bauteile aus dem Mittelalter. Die Fertigstellung des Domes erfolgte in der Zeit der industriellen Revolution. Nirgendwo wird dies deutlicher als bei einer Führung über die Dächer des Domes. Sie erwarten einen historischen Holzdachstuhl? Lassen Sie sich überraschen von einer filigranen Eisenkonstruktion, die älter ist als der Eiffelturm. Erkunden Sie hoch über der Stadt unbekannte Turmräume mit Depots und Werkstätten der Dombauhütte. Und lassen Sie sich überwältigen von einer der spektakulärsten Aussichten, die Köln zu bieten hat.

Die Aufteilung der TeilnehmerInnen auf eine der beiden Führungen erfolgt vor Ort. Die Kosten für die Führungen trägt der Geoverbund ABC/J.


Ab 19:30 Uhr haben wir im Brauhauskeller des Früh (Adresse: Am Hof 12-18, 50667 Köln; 2 Minuten südlich des Domes, gegenüber dem Roncolliplatz) mehrere Tische vorreserviert. Dort können Sie auf Selbstzahlerbasis den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Speisen und Getränke können à la carte gewählt werden. Bitte beachten Sie, dass die Zahlung der Verzehrrechnung von jedem Gast einzeln in bar beglichen werden muss und eine EC- oder Kreditkartenzahlung nicht möglich ist. Reservierungsname: Geoverbund ABC/J / Dr. Daniel Felten

Bitte melden Sie sich im Rahmen der Registrierung verbindlich zur Abendveranstaltung an, indem Sie im Registrierungsformular die entsprechende Box anklicken. Bei Verhinderung bitten wir um eine rechtzeitige Absage, spästens bis zum 28. November 2017, an das Koordinationsbüro.


Servicemenü